Häufig gefragt

DSCF4513

FAQ (häufig gefragt)

Wie muss man sich anziehen? Ist es kalt dort oben?

Kleiden Sie sich für die Ballonfahrt der Temperatur und dem Wetter entsprechend in Freizeitkleidung, in der Sie sich ungehindert bewegen können. In der Höhe, in der der Ballon normalerweise fährt (ca. 300 m), ist es kaum kälter als am Boden. Außerdem treibt der Ballon mit dem Wind, was bedeutet, dass Sie im Korb den Windzug kaum spüren. Wir empfehlen außerdem, dass Sie sich solide Lauf- oder Wanderschuhe anziehen.

Darf ich während der Ballonfahrt mit dem Handy telefonieren?

Nein. Das Luftfahrtgesetz verbietet die Benutzung von Mobiltelefonen in Luftfahrtzeugen, also auch im Korb von Heißluftballons. Schalten Sie für die Dauer der Ballonfahrt Ihr Handy aus. Nach der Landung dürfen Sie es wieder einschalten.

Ist es erlaubt zu fotografieren?

Ja. Man darf aus der Luft fotografieren. Vergessen Sie also nicht, Kamera, Videokamera und Fernstecher mitzunehmen!

Bei welchem Wetter wird Ballon gefahren?

Sichere Ballonfahrten sind nur bei gutem Wetter möglich. Ein starker oder böiger Bodenwind (über 5 m/s), Regen oder schlechte Sicht lassen eine Ballonfahrt nicht zu. Wenn wir uns zu der Ballonfahrt treffen, stellt der Pilot sicher, dass die Witterungsbedingungen zum Ballonfahren geeignet sind. Sofort nach dem Eintreffen am ausgewählten Startplatz können wir dann mit dem Aufbauen des Ballons beginnen. Manchmal müssen wir allerdings eine Weile warten, bis dass der Wind sich gelegt hat oder eine Regenwolke vorbeigezogen ist.

Wie schnell fährt ein Heißluftballon?

Die Geschwindigkeit des Ballons ist dieselbe wie die Windgeschwindigkeit. Bläst der Bodenwind mit mehr als 5 m/s, ist ein sicheres Befüllen des Ballons nicht möglich. Dies ist also das Wind‑Limit für unsere Ballonfahrten.

Wie hoch kann man mit einem Heißluftballon aufsteigen?

Den größten Genuss hat man in einer Höhe von 150 bis 400 Metern. Fährt der Ballon über geschlossene Ortschaften, sollte die Höhe mindestens 300 Meter betragen. Es gibt jedoch keine Hindernisse dafür, höher als 400 m aufzusteigen. Mit speziell ausgerüsteten Heißluftballons hat man Höhen von bis zu 16 km erreicht.

Wie lange dauert eine Fahrt mit dem Heißluftballon?

Ballonfahrten mit Passagieren dauern in der Regel rund eine Stunde. Es ist jedoch möglich, längere Fahrten zu machen. Die Dauer der Ballonfahrt hängt von der Lufttemperatur, dem Gewicht des Ballasts (Korb, Passagiere, Ausrüstung etc.) und dem mitgeführten Brennstoffvorrat ab.

Wie wird ein Heißluftballon gelenkt?

Der Ballon fährt in dieselbe Richtung und mit derselben Geschwindigkeit wie der Wind und lässt sich nur in beschränktem Maße lenken. Ein geschickter Pilot kann den Umstand ausnutzen, dass der Bodenwind häufig in eine andere Richtung weht als der Wind in größeren Höhen. Durch Regulieren der Höhe kann man also dem Ballon die gewünschte Richtung geben. Hierzu benutzt der Pilot den Brenner: Je mehr heiße Luft in den Ballon geblasen wird, umso höher steigt dieser. Benutzt der Pilot den Brenner eine Zeitlang nicht, so kühlt sich die im Ballon befindliche Luft langsam ab und der Ballon sinkt.

Wie komme ich an den Ausgangsort zurück?

Wenn der Ballon aufgestiegen ist, verfolgt die Bodencrew mit dem Wagen von Aerohot den Flug des Ballons und versucht, durch Sichtkontakt sowie mit Hilfe von Landkarten und Funk möglichst nah an den Landeplatz zu gelangen. Die Bodencrew hilft dem Piloten beim Zusammenpacken und Verstauen des Ballons. Zum Schluss werden die Passagiere samt Ballon und Ausrüstung per Wagen zum Treffpunkt zurückgebracht.

 

Buchen und Infos unter:
+358 (0)400 937 778
info(a)aerohot.fi